Ruis AlexanderAlexander Ruis

Mein Interesse an der Fotografie erwachte in der Schulzeit und wurde nicht zuletzt durch den früheren Leiter des Fotoklubs Reflex '82 Meckesheim, Horst Kunert, geweckt. 

Als Abiturient kaufte ich eine Nikon F301 und begann zunächst mit der Dia-Fotografie. Während meines Mathematik-Studiums kam die Schwarz-Weiß-Fotografie hinzu, welche mir gerade durch die Laborarbeit ein willkommener Ausgleich wurde. 

Mit dem Einstieg ins Berufsleben musste ich mich aus Zeitgründen wieder auf die Dia-Fotografie beschränken. Auch wenn ich mir später mit der Nikon F80 eine Autofokus-Kamera zulegte, machte mir seinerzeit die Fotografie mit der vollmechanischen FM2 am meisten Spaß. 

Zur digitalen Fotografie fand ich relativ spät, bin aber inzwischen von den Möglichkeiten mehr als überzeugt. Gerade die Verwertung der gemachten Bilder in Fotobüchern, Fotokalendern oder auch nur in E-Mails und Kurznachrichten haben aus meiner Sicht die Fotografie massiv bereichert. Nach einer Nikon D300 bin ich inzwischen bei einer Nikon D750 gelandet, die Bildbearbeitung erledige ich mit Capture One. Über all die Jahre hat sich eine Sache aber nicht verändert: mein Hauptinteresse gilt der Reisefotografie, den Landschaften und insbesondere den Portraits.

Galerie