Welz Helga 80x240Helga Welz

Meine erste Spiegelreflexkamera (eine Minolta XG1) bekam ich im Alter von 13 Jahren von meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt. Bald danach folgten mehrere Jahre während meiner Schulzeit, die ich in der Dunkelkammer beim Entwickeln und Vergrößern von Schwarz-Weiß-Fotografien verbrachte.

Dank der digitalen Fotografie und der vielfältigen Möglichkeiten auch Bilder zu bearbeiten und zu manipulieren, interessiert mich die Fotografie wieder seit längerer Zeit intensiver. Nach mehreren analogen und digitalen Kameras bin ich jetzt bei meiner Canon 6D angekommen, die ich am liebsten mit Festbrennweiten betreibe.

Ich mag es – manchmal zum Leidwesen meiner Familie – meine Welt um mich herum zu dokumentieren. Ich liebe Makro-Aufnahmen, Wasser- und Tropfenfotografie, Bokehs, Lightpainting, Street und vor allem gute Schwarz-Weiß-Fotografie =)

Eine Werbe-Slogan von Leica drückt es ganz treffend aus: "Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings dauern."
In diesem Sinne: Ich lerne noch. Und ich lerne gerne.

Galerie